Fleisch aus Supermärkten stammt auch aus der Region

Artikel teilen:

Drucken
Die Betreuer und ein Teil der Kinder stehen stolz vor einem der Traktoren.

Die Molberger Jusos (Jungsozialisten der SPD) haben im Rahmen der Ferienpassaktion mit den Kindern einen Bauernhof besichtigt.

Am Freitagmorgen ging es für 9 Ferienpasskinder auf nach Aumühlen zum Bauernhof Hatke. Gestärkt mit einem reichhaltigen Frühstück bekamen die Besucher in Form einer Kurzpräsentation einen ersten Überblick über den Hof und die wichtige Erkenntnis, dass das Fleisch in namhaften Supermärkten auch aus der Region stammen kann.

Die Kinder hatten sichtlich Spaß dabei Kälber zu streicheln und ein Foto mit dem Traktor ihrer Wahl zu machen. Die ganz Mutigen haben dann sogar das Kraftfutter verkostet, jedoch mit einem ziemlich verzerrten Gesicht.

„Auch wir Betreuer konnten einiges Interessantes dazulernen“, berichtet der SPD Vorsitzende Marcel Niemann.

„Ein transparenter Hof wie der von Familie Hatke ist von wichtiger Bedeutung, da Lebensmittel nicht wie von selbst in den Supermarkt gelangen“, ergänzt die Jusos Vorsitzende Lynn Henke.

Alle Betreuer sind sich einig diese Aktion zu wiederholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.