Großschlachthof Podiumsdiskussion mit Theo Bruns

Artikel teilen:

Drucken

Podiumsdiskussion über Für und Wider eines Großschlachthofes 
mit unserem Molberger SPD-Ratsherren Theo Bruns

am Montag, 06.11.2017 19:30 Uhr
in der Katholischen Akademie Stapelfeld, Stapelfelder Kirchstr. 13, 49661 Cloppenburg

Anmeldungen erwünscht unter 04471/1881132 oder per E-Mail: bostendorf@ka-stapelfeld.de

Hintergrund:
Ein italienischer Investor will in Molbergen einen 6 Hektar großen neuen Großschlachthof bauen. Hier sollen viele Millionen investiert, Arbeitsplätze geschaffen und bis zu 25 000 Schweine täglich geschlachtet werden. Vorverhandlungen mit der Gemeinde sind erfolgt. Diese Nachricht hat lebhafte Diskussionen ausgelöst bei Anwohnern, Politikern und Vertretern der Gemeinde, des Landkreises, der Land- und Ernährungswirtschaft, des Arbeits-, Umwelt- und Tierschutzes.

Es ist Zeit, das Pro und Contra zu erörtern: Was genau sind die wirtschaftlichen und die kulturellen Vor- und Nachteile, welche Art von Arbeitsplätzen werden geschaffen, ist die Wasserversorgung und Verkehrsinfrastruktur der Gemeinde, des Umfeldes belastbar, sind Arbeits-, Tier- und Umweltschutz gesichert? Fördert ein Großschlachthof die nachhaltige Entwicklung der Region, die ländliche Kultur und Lebensqualität und so den Zusammenhalt der Menschen im Landkreis Cloppenburg? Diese Fragen werden diskutiert unter der Moderation von Bernd Kleyboldt. Auf dem Podium sind vertreten: Vertreter der Gemeinde Molbergen (angefragt), der Landrat für den Kreis Cloppenburg Johann Wimberg, der Ratsherr der Gemeinde Molbergen Theodor Bruns, Prälat Peter Kossen, Lengerich und Geschäftsführer Paul Brand, Qualitätsfleisch Brand Lohne.

Bild vom BR

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.