SPDqueer Kreis Cloppenburg

 
 Die Arbeits­ge­mein­schaft “SPDqueer” im SPD-Unter­be­zirk Clop­pen­burg ist eine am 28. März 2017 gegrün­de­te Arbeits­grup­pe für Akzep­tanz und Gleich­stel­lung von jeden, unab­hän­gig von Merk­ma­len, wie der Sexualität.

So wird in der AG beson­ders für Homo­se­xu­el­le und Trans­gen­der gekämpft, die in Deutsch­land bis heu­te kei­ne voll­wer­ti­ge Gleich­stel­lung gegen­über Hete­ro­se­xu­el­len haben.

Mit einer Gleich­stel­lung ist das The­ma jedoch längst nicht erle­digt. Ob auf dem Schul­hof, auf der Arbeit oder in der Öffent­lich­keit. Fast jeder “Quee­re” ist schon mal dis­kri­mi­niert wor­den. Gewalt ist dabei kei­ne Sel­ten­heit. Die Dis­kri­mi­nie­rung muss lang­fris­tig für jeden gestoppt wer­den, so sind sich alle einig.

Der AG-Vor­sit­zen­de Mar­cel Nie­mann aus Mol­ber­gen sag­te auf der Grün­dungs­ver­samm­lung: “Schon jetzt haben wir mit über 40 Teil­neh­mern ver­schie­dens­te Alters­grup­pen, Natio­na­li­tä­ten und Sexua­li­tä­ten vertreten.

Wir wol­len natür­lich wei­te­re Inter­es­sier­te fin­den und die poli­ti­sche Zukunft im Land­kreis Clop­pen­burg bunt gestalten.”

Mehr auf Facebook

Mehr auf der Webseite