Adventsrätsel-Gewinner als wahren Experten gekürt

SPD-Vorsitzender Marcel Niemann (links) und Quizleiter Florian Nordenbrok (rechts) überreichten dem Gewinner Christopher Rhien aus Molbergen (mitte) das Präsent des Adventsrätsels.

Der Online-Adventskalender der SPD Molbergen verzeichnete eine gute Resonanz bei den Bürgerinnen und Bürgern. Täglich gab es im Wechsel Fragen zur Gemeinde Molbergen und zur SPD. "Die Fragen waren nicht immer auf die Schnelle zu beantworten. Wir haben gute Recherchearbeit geleistet und uns u. a. in die Tiefen der statistischen Landesamtsdatenbank begeben", erklärt der Quizleiter Florian Nordenbrok. "Wie viele landwirtschaftliche Betriebe hatte die Gemeinde Molbergen im Jahr 2010?", lautete eine der Fragen. "Dass unsere Gemeinde von landwirtschaftlichen Betrieben geprägt ist, scheint vielen bekannt zu sein. Doch, dass es gleich 146 in der Summe sind, war auch mir neu", gibt der SPD-Vorsitzende Marcel Niemann offen zu. Das Ziel, mit dem Adventsquiz, den Bürgerinnen und Bürgern neben Unterhaltung auch informative Erkenntnisse zu bieten scheint nach Niemann voll aufgegangen zu sein. "Gerade in der Corona-Zeit braucht es auch mal Abwechslung zu den Serienmarathons", ergänzt der Vorsitzende schmunzelnd.

Die Auszählungen der insgesamt 24 Rätsel sind bereits vollendet. Mit 23 richtigen Antworten konnte Christopher Riehn sich gegenüber seinen Mitspielerinnen und Mitspielern als wahrer Quizexperte behaupten. Das zuvor angekündigte Präsent konnte von dem Molberger bereits in Empfang genommen werden. Die reichlich gefüllte Geschenktüte offenbarte u. a. einen Selfiestick und einen Roman.

Der SPD Vorstand bedankt sich für die hohen Teilnahmequoten und vertröstet die anderen Quizexperten, die dieses Mal leer ausgegangen sind. "Das nächste Rätsel kommt bestimmt", versichert Fraktionschef Theo Bruns.